"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!"
-Bertold Brecht-

Aktuelles

Ein Asphaltmischwerk in Krelingen? - Die örtliche BI informiert

Die Lage in Krelingen ist ähnlich der unseren. Ahrens plant eine Anlage, alle Gutachten des TÜV Nord bescheinigen ein völlig problemfreies Verhalten bei allen Emissionen, die Bürger bleiben skeptisch. Zu Recht!

Interessant ist auch, dass immer wieder die gleichen Personen vom TÜV Nord in Erscheinung treten. Letztendlich ist der TÜV Nord auch nur ein Dienstleister, das Bedarf keines weiteren Kommentars.

Ein Asphaltmischwerk hat gar keine Konsequenz für Verkehr, Umwelt und die Einwohner, so die Gutachten. Staubemissionen, Lärm und zunehmender Verkehr sind quasi nicht wahrnehmbar. Es drängt sich die Frage auf, ob die Firma Ahrens die Bevölkerung überhaupt ernst nimmt, oder auf Teufel komm raus den eigenen Profit in den Vordergrund stellt. Es ist eine rhetorische Frage. Bald gibt es nach Karsten Klein wahrscheinlich Bio-Asphaltmischwerke...

http://bi-krelingen-westenholz.de/wp-content/uploads/2017/08/BI-WalsroderZeitung_2017-11-10_007.pdf

Gefährliche Stoffe

Belasteter Gleisschotter kann enthalten: Arsen, Blei, Quecksilber, Cadmium, krebserregende Aromate, Pflanzenschutzmittel (u.a. Glyphosat)

Gesundheitliche Risiken

Die Stoffe im belasteten Gleisschotter können gesundheitliche Probleme wie Lungenkrebs, Kehlkopfkrebs, Magenkrebs, Fehlgeburten, Asthma,  Missbildungen, Unfruchtbarkeit verursachen.

Aktuelles

Ein Asphaltmischwerk in Krelingen? - Die örtliche BI informiert

In Krelingen plant die Firma Ahrens Transporte ein Asphaltmischwerk. Die Bürger dort stehen der Sache kritisch gegenüber.

Einladung zum Mahnlichterumzug aus aktuellem Anlass - 16.11.2017

Um auf die drohende Situation deutlich aufmerksam zu machen, veranstalten wir am Donnerstag, 16.11. um 18:30 Uhr einen Umzug mit anschießender Informationsveranstaltung.

Mahnwache Sondertermine! Die Lokalpolitik kommt.

Frank Schäffler (FDP) und Bianca Winkelmann (CDU) kommen zur Mahnwache.